Skip to main content

Typische Fußpilz Symptome und Komplikationen

Bei Fußpilz handelt es sich um eine extrem ansteckende Erkrankung der Haut. Zum Glück aber lässt diese sich ganz einfach und auch zuverlässig behandeln. Zunächst aber müssen natürlich die Fußpilz Symptome erkannt werden. Mindestens 70% aller Menschen erkranken einmal im Leben an der Hautkrankheit. Hat sich die Krankheit breit gemacht, ist diese hoch ansteckend und um eine Verbreitung zu verhindern sollte der Pilz sofort behandelt werden.

Die sichersten Fußpilz Symptome

Wer sich mit Fußpilz infiziert hat der wird relativ schnell unter den Symptomen leiden. Es kommt zu einem sehr lästigen Brennen und Jucken an Füßen und an den Zehen. Die Haut wirkt extrem trocken und neigt zu Rissen. Hinzu kommt noch, dass die Haut beginnt sich zu schälen und Blasen zu bilden. Die Haut an der Sohle und an der Ferse bekommt Hautrisse, die sehr schmerzhaft sein können. Plötzlich auftretender übler Fußgeruch ist oft ein weiteres eindeutiges Zeichen von Fußpilz. Ganz zu Beginn der Ansteckung sind die Symptome oft unklar, denn die befallenen Hautstellen verfärben sich weißlich und wirken etwas aufgequollen, lassen sich oft aber nicht zuordnen.

Der weitere Verlauf

Werden nun die typischen Fußpilz Symptome rechtzeitig erkannt, muss sofort mit der Therapie begonnen werden . Nur so kann erreicht werden, dass die Symptome ganz schnell wieder verschwinden. Normalerweise wird es zum Einsatz von einem topischen Antimykotika  kommen. Unter topisch versteht man Medikamente, die auf die betroffene Stelle aufgetragen werden. Bei einem antimykotischem Medikament handelt es sich um ein Präparat, welches den Wachstum des Pilze hemmt. Diese Produkte sind sehr einfach in der Anwendung, sie werden auf die erkrankte Stelle, an der Haut aufgetragen und können sofort da wirken, wo sie benötigt werden. Sie behandeln die Stellen zuverlässig und gut und dabei sind sie aber sehr mild. Sind die Symptome erkannt, dann muss nicht immer zwingend ein Arzt aufgesucht werden, denn in der Apotheke werden jede Menge Mittel gegen eine Fußpilzerkrankung angeboten.

Wann sollte man zum Arzt

Nicht immer kann der Fußpilz erkannt werden und dann lässt es sich auch nicht verhindern einen Arzt aufzusuchen. Leider kann es auch vorkommen, dass die Symptome nicht zugeordnet werden können. Zum Arzt sollte man dann gehen, wenn man sich nicht wirklich in den Symptomen sicher ist. Auch dann, wenn die vorhandenen Symptome nach der Behandlung nicht abklingen. Schwangere, oder Personen die unter schweren Krankheiten leiden, sollte ohnehin schleunigst zu Arzt gehen.

Komplikationen die auftreten können

Fußpilz muss immer und in jedem Fall behandelt werden, er wird in keinem Fall von alleine abheilen. Wird er nicht behandelt und das über einen gewissen Zeitraum und vor allem konsequent, kann es zu Komplikationen kommen. So besteht zum Beispiel die Gefahr, dass sich der Fußpilz weiter ausbreitet, was bedeuten kann, dass sich der Pilz zusätzlich noch in den Nagel ausbreitet. Das aber ist leider längst noch nicht alles, denn der Pilz kann sich auch in anderweitige Hautpartien und Körperstellen ausbreiten. Vor allem an den Stellen, wo ein feuchtes, aber warmes Milieu gegeben ist. Gerne also unter den Armen oder auch in den Leisten. Eine Infektion kann schnell aufkommen, zum Beispiel dann, wenn die infizierten Füße mit den Händen berührt und ungewaschen unter dem Arm greift. Hygiene ist bei einer Fußpilzerkrankung das A & O. Zusätzlich können weitere Komplikationen auftreten, es kann durch die Infektion zu einer Wundrose kommen. Denn leider kann sich die Haut in der Situation nicht mehr selbstständig wehren, denn sie ist bereits durch den Pilz stark geschädigt.

Wie erfolgt die Diagnose

Sollte die Eigenmedikation keine Erfolge bringen, muss der Arzt aufgesucht werden. Es wird eine Inspektion, der betroffenen Bereich erfolgen. Ein Anamnese-Gespräch wird dem Arzt helfen können, eine geeignete Therapie einzuleiten. Auch eine mikroskopischen Untersuchung ist denkbar, ebenso, wie die Anlage einer Pilzkultur im Labor. So lässt sich  besser herausfinden, welches Mittel gegen die Fußpilz einzusetzen ist.

Weiterführende Informationen:



Ähnliche Beiträge