Skip to main content

So können Sie den Fußpilz vorbeugen

Fußpilz vorbeugenDer Fußpilz gehört in Deutschland zu einer weitverbreiteten Volkskrankheit. Jeder Dritte leidet mittlerweille an dieser Pilzerkrankung. Daher ist es wichtig zu wissen, wie Sie den Fußpilz vorbeugen können. Dabei lautet das oberste und wichtigste Gebot: Die Füße immer trocken halten! Besonders nach dem Duschen oder Baden, sollten Sie ein Augenmerk auf Ihre Füße haben und immer darauf achten das Ihre Füße durchgehend trocken sind. Dies gilt insbesondere für die Zehenzwischenräume, denn dort breiten sich die Pilzereger meist als erstes aus.

Nachfolgend finden Sie nun einige Tipps und Informationen, wie Sie dem Fußpilz vorbeugen können.

Thema Hygiene: Schuhe immer desinfizieren

Viel genutzte Turnschuhe, Stiefel oder Sandalen sollten Sie regelmäßig mit einem Desinfektionsspray desinfizieren. Dadurch können Sie die Ausbreitung einer Pilzinfektion vorbeugen. Achten Sie jedoch darauf, dass der Wirkstoff Clotrimazol in dem Spray enthalten ist. Dieser Wirkstoff ist beispielsweise auch in medizinischen Cremes gegen Fußpilz enthalten und eignet sich somit ideal gegen die ansteckende Fußpilzinfektion.

Wichtig: Fußpilz wird ausschließlich über abgestorbene Hautschuppen übertragen. Daher ist ein absolutes „Must-Have“ immer ein Desinfektionsspray dabei zu haben. Etwa wenn Sie Schuhe in einem Fachgeschäft anprobieren oder Ski, Schlittschuhe etc. ausleihen möchten. Ja besonders dann, sollten Sie von Ihrem Spray Gebrauch machen um den Fußpilz vorzubeugen.

Regelmäßiges Waschen von Handtücher und Bettwäsche

Damit Sie sich ausreichend und Optimal vor einer Fußpilzerkrankung schützen können, sollten Sie selbstverständlich auch regelmäßig Ihre Handtücher und Bettwäsche Waschen. Hierbei sollten Sie jedoch bedenken, das diese mit einer Mindesttemperatur von 60 C gewaschen werden müssen, besser noch 90 C. Nur so können Sie das Risiko an Fußpilz zu erkranken minimieren.

Öffentliches Schwimmbad und Saunabesuch

Im Schwimmbad ist die Gefahr sich mit Fußpilzerreger anzustecken leider besonders groß. Dies gilt allerdings nicht nur für das Freibad, sondern auch für das Hallenbad. Etwa wenn Sie Barfuß herumlaufen, insbesondere in den Umkleide und Duschkabinen. Diese werden zwar regelmäßig gerreinigt, dennoch kann die Gefahr sich mit den bekannten Fußpilzerreger anzustecken nie vollkommen ausgeschloßen werden. Daher sollten Sie explizit darauf achten, in Schwimmbädern und Saunen nie Barfuß herumzulaufen. Tragen Sie lieber Sandalen oder solche Barfußschuhe*.

Zusammenfassung

  • Füße immer richtig trocknen, notfalls mit einem Föhn,
  • Desinfektionsspray nutzen (Clotrimazol),
  • Regelmäßig Kleidung, Bettwäsche und Badtextilien waschen ( Min. 60 C),
  • Nicht Barfuß herumlaufen!